Der Folder gibt Ihnen erste Informationen zum ÖWAV-Abwasser-Benchmarking inklusive einer Übersicht der angebotenen Leistungen und Kosten. Hier können Sie den aktuellen Folder (Stand 2017) als pdf-Dokument herunterladen.

ÖWAV-Abwasser-Benchmarking 2017
Ein Beitrag von Dr. Stefan Lindtner und Julia Haslinger in den Wiener Mitteilungen Wasser-Abwasser-Gewässer, Band 226, Wien

Nach Abschluss des Benchmarking-Forschungsprojekts im Jahr 2001 wurde eine Methode für den technisch-wirtschaftlichen Vergleich von Kanal- und Kläranlagen vorgestellt. Auf Basis der entwickelten Methode wurde 2003 eine Benchmarking-Internetplattform für den kontinuierlichen Vergleich von Kanalund Kläranlagen in Betrieb genommen. Seither wurde die Plattform von 81 kommunalen und 3 industriellen Kläranlagen zur Betriebsoptimierung genutzt. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über den Stand des vom Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) organisierten Benchmarkings, zeigt den organisatorischen Ablauf des Abwasserbenchmarkings auf und fasst die wesentlichsten Ergebnisse nach acht Jahren Kläranlagenbenchmarking zusammen. Aufbauend darauf werden Benchmarking-Kostenkurven vorgestellt, die eine bereits umgesetzte methodische Weiterentwicklung darstellen. Abschließend werden zukünftig

Langversion
Ein Beitrag von Dr. Stefan Lindtner und Martin Brugger für Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft Heft 1-2/12, Wien

Mit der Auswertung der Zahlen des Großkläranlagenbenchmarkings für das Geschäftsjahr 2003 hat die ÖWAV-Benchmarking-Internetplattform ihren Betrieb aufgenommen. Seither wurde die Plattform von 73 Kläranlagen zur Betriebsoptimierung genutzt. Am Ende des ersten Jahrzehnts Kläranlagenbenchmarking ist es nun an der Zeit, die österreichweit verwendete und bewährte Methode zur Analyse von Abwasserreinigungsanlagen kritisch zu überdenken und weiterzuentwickeln. Diese Arbeit gibt einen Überblick des organisatorischen Ablaufes des ÖWAV-Abwasserbenchmarkings und fasst die wesentlichsten Ergebnisse nach acht Jahren Kläranlagenbenchmarking zusammen. Aufbauend darauf werden Benchmarking-Kostenkurven vorgestellt, die eine bereits umgesetzte methodische Weiterentwicklung darstellen. Abschließend werden noch andere mögliche Weiterentwicklungen und Ergänzungen des Kläranlagenbenchmarkings diskutiert

Langversion
Ein Vortrag von D. Stefan Lindtner beim Hach-Lange-Seminar: Optimierungslösungen für abwassertechnische Prozesse, Neudörfl, 16. Juni 2011

Hier können Sie den Vortrag herunterladen

Vortrag